Unser Ensemble

Na, seid ihr bereit, das fantastische Ensemble des Theaters An ’ne Eck kennenzulernen? Diese bunte Truppe besteht aus einer aufregenden Mischung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 24 Jahren, und sie sind bereit, die Bühne zu rocken!

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Laura Himpler.

Laura Himpler, 
19 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
9 Jahre

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Meine Nachbarn haben beide gespielt

Was ist dein Lieblingswort auf platt?
Plüschmors

An welchen Ort möchtest du mal spielen?
In der Staatsoper Wien

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Weil es etwas besonderes ist, Inszenierungen live zu sehen, weil alles auf der Bühne echter ist, als wenn man einen Film guckt. Dadurch, dass nichts mit Schnitten oder Perspektiven verändert werden kann, ist es etwas ganz anderes, ein Stück anzugucken, weil die Art zu spielen ganz anders ist.

Wen würdest du gerne mal treffen?
Emma Watson und Taylor Swift

Welche Rolle würdest du gerne mal spielen?
Viele, wenn man auf Filmrollen guckt, mochte ich Hermine Granger aus Harry Potter sehr gerne, aus Little Women Jo March oder Cher aus Clueless. Allgemein gerne eine starke Frauenrolle. 🙂

Tabea-Philine Kruse,
16 Jahre

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
Ich persönlich liebe es schon seitdem ich klein war zu schauspielern.
Und das Theater spielen gibt mir genau diese Chance, meine Leidenschaft auszuleben und mit darauffolgendem Applaus und Lob belohnt zu werden. Dieses Gefühl ist unbeschreiblich schön.
Hinzu kommen all die Menschen, Orte, Veranstaltungen, etc. , mit denen man in Kontakt kommt und dadurch so viel neues kennenlernt.

Was ist dein Lieblingswort auf platt?
„dörnanner“ und „plümerant“

Was möchtest du gerne mal spielen? Hast du eine Traumrolle?
Ich möchte gerne mal jemanden wie Claire Zachanassian aus „Der Besuch der alten Dame“ spielen. Denn sie ist vom Charakter her überhaupt nicht wie ich.
Aber genau diese Erfahrung/en möchte ich in den kommenden Jahren mit dem Theater spielen sammeln – nämlich in ( auch große ) Rollen zu schlüpfen, die mir überhaupt nicht ähneln, um alles mir mögliche mal auszuprobieren.

Welcher plattdeutsche Satz ist dir hängen geblieben?
Aus meiner zweiten Rolle „Laura-Sophia von Drangstedt“ (oder auch „Angie“) aus dem Stück „Dat Stress-laat-na-Projekt“ ist mir der Satz:
„Au, ik hebb mien Nagel afreten…oh ne, dat deit weh!“ hängengeblieben.
Ich habe diese Rolle geliebt! Und dieser Satz hat meine Persönlichkeit sehr deutlich zum Ausdruck gebracht: Denn in dieser Rolle war ich total arrogant und dramatisch…
Und jetzt gibt es immer noch Momente, in denen meine Freund*innen vom Theater mit mir über diesen Satz lachen.

Warum sollen Menschen ins Theater gehen?
In einem großen und gefülltem Saal vor einer mächtigen Bühne zu sitzen und eine gespielte Geschichte live zu sehen, ist ein unfassbar überwältigendes Gefühl, das mit dem Gefühlt, das man verspürt, wenn man vor dem Fernseher sitzt in keinster Weise zu vergleichen ist. Du fühlst mit. Und das tust du mit jeder Ader in jeder Ecke deines Körpers.
Das kann man sich gar nicht vorstellen… deswegen: Kommt ins Theater!!!

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Leonie Dähnhardt.

Leonie Dähnhardt, 
22 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
Ich spiele seit ca 12 Jahren Theater

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
In andere Rollen schlüpfen, mit der Gruppe gemeinsam wachsen und Spaß haben und andere Sichten und Positionen einnehmen

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Meine Mutter hat damals eine Anzeige in der Zeitung gesehen, in der Mitglieder für eine Jugendgruppe gesucht wurden.

Was ist dein Lieblingswort auf Platt?
Döösbaddel

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Theater ist mehr als Unterhaltung. Theater kann Denkanstöße geben, Perspektivwechsel zeigen, Geschehenes aufgreifen, Neues kreieren, Gesellschaftskritik ausüben. Eine Leidenschaft in greifbarer Nähe.

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Femke Wöhler.

Femke Wöhler, 
24 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
Ich spiele seit 13 Jahren Theater und damit auch schon über die Hälfte meines ganzen Lebens.

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
Das ich in Rollen von ganz anderen Menschen oder sogar Lebewesen schlüpfen kann. Außerdem ist das Theater ein absoluter Safe Space, in dem wir uns frei entfalten können.

Was ist dein Lieblingswort auf platt? 
Ich finde immer wieder neue Lieblingswörter. Platt ist einfach eine unglaublich putzige Sprache. Momentan ist es plietsch!

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?
Jede Rolle ist so individuell und es macht mir immer wieder Spaß mich in unterschiedliche Gedankengänge reinzufuchsen. Genau die Rollen, mit welchen man sich am wenigsten identifizieren kann, sind die größte Herausforderung und ich liebe Herausforderungen!

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Das Theater ist eine unglaublich vielseitige Kunstform, die weiter erhalten bleiben sollte.

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Nina Grieger.

Nina Grieger, 
22 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
Seit dem ich 14 bin also mittlerweile seit 8 Jahren

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
Die Gemeinschaft

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Durch eine Freundin

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?
Nein nicht direkt, die Rollen gefallen mir immer ganz gut so wie sie verteilt werden

Welcher plattdeutsche Satz ist bei dir hängen geblieben?
Ja dat maak wi, aver to mien Musik!

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Wegen der Gemeinschaft und man kann über sich hinauswachsen

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Leana Wienand.

Leana Wienand,
19 Jahre

Was magst du am liebsten am Theater spielen?

Während der Proben liebe ich es auszuprobieren. Es gibt kein Richtig oder Falsch, nur einen anderen Ansatz, bis alle mit dem Ergebnis zufrieden sind. Während einer Vorstellung hingegen, gibt es keine zweiten Versuche. Alles was passiert, passiert. Wir müssen auf alles reagieren und (logisch) weitermachen, auch wenn es in den Proben anders lief oder geplant wurde. Das hat für mich einen gewissen Reiz.

Was ist dein Lieblingswort auf platt?

Plüschmors (Das erste Wort, dass ich bewusst auf platt “gelernt” habe)

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?

Ich habe viele Musicals die ich gerne spielen würde, aber meine Traumrolle ist “Marian” aus dem Musical “Robin Hood”

An welchem Ort möchtest du mal spielen?

Im Schlosstheater Fulda, im Raimund Theater Wien, in der Ruine (Freilichttheater) in Bad Hersfeld uvm.

Warum sollen die Menschen ins Theater gehen?

Im Theater kann man abschalten, den Alltag für einige Zeit hinter sich lassen und seinen Emotionen freien Lauf lassen.

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Chiara Saul.

Chiara Saul,
20 Jahre

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?

Ich hatte in der Schule schon sehr großen Spaß an dem Fach „Darstellendes Spiel“. Da ich nun mit der Schule fertig bin fehlte mir dieser Aspekt dann doch mehr als gedacht und als eine Freundin von mir, Laura, mir von einer neuen Theatergruppe erzählt hat, bin ich dann doch neugierig geworden und wollte das ganze gerne ausprobieren.

Wen würdest du mal gerne kennenlernen?

Also an großen Filmstars natürlich gerne viele, aber was spezifisch Theater-/Musicaldarsteller*innen angeht wahrscheinlich Samantha Pauly (Broadway) oder Rebecca Seidel (Oldenburgisches Staatstheater), da ich die beiden einfach klasse finde und ihr Talent bewundere.

Warum sollten Menschen ins Theater gehen?

Für mich persönlich ist ein Theaterstück immer ein bisschen nahbarer und persönlicher als z.B. ein Kinofilm. Man sieht die grandiose Leistung der Darsteller*innen und natürlich auch der Bühnenbildner*innen sowie aller anderen Beteiligten, etwas was im Film meiner Meinung nach ein wenig in den Endcredits ein wenig untergeht. Theater ist eine Kunst und Kultur, die es nicht zu unterschätzen gilt.

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Hannah Harbrecht.

Hannah Harbrecht,
19 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?

Theater spiele ich schon seit der 5. Klasse. Angefangen mit Schultheater, in Ag‘s, im DS Unterricht und nun seit Januar zusammen mit Martina.

Was magst du am liebsten am Theater spielen?

Die freie Entfaltung. Egal wie du dich vorher gefühlt hast, beim Theater kannst du alle Emotionen sein lassen. Du schlüpfst in Rollen, die vielleicht ganz anders sind, als das wie du dich normal verhalten würdest. Da trägt das selbst gestalten einer Rolle, mittels Rollenbiografie, stark zu bei.

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?

Theater spielen war schon immer in gewisser Weise eine Leidenschaft von mir. Bisher habe ich aber nie die richtige „Anlaufstelle“ gefunden. Ende letzten Jahres hab ich mir das Stück „Leven passeert“ angeschaut und wusste „Das ist das was ich machen möchte“. Dann war ich das erste Mal dort bei einer Probe und wurde mit offenen Armen empfangen.

Was ist dein Lieblingswort auf platt?

Slackermaschüü

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?

Ich liebe es Rollen zu spielen, welche sich durch Emotionen und vielleicht auch starke Emotionswechsel ausdrücken. Bei denen die Zuschauer sich danach denken müssen, was es denn für eine Arbeit gewesen sein muss, diese Rolle in der Art und Weise zu spielen, wie sie am Ende nun auf der Bühne gespielt wurde. Gerne würde ich auch mal eine Rolle spielen, welche so beim Publikum wirkt, dass erst am Ende des Stücks klar wird, wer diese Person überhaupt zu sein scheint.

Wen möchtest du gern mal kennenlernen?

Milena Tscharntke (die u.a Mia aus Druck verkörpert hat)

Welcher plattdeutsche Satz ist bei dir hängen geblieben?

„oh man bün ik to laat. Dat is Schiet wenn du en Dwangstöörnis hest.“ (oder so in der Art geschrieben haha)

An welchen Ort möchtest du mal spielen?

In so einem ulkigen Keller, wie bei so Improtheatern. Irgendwie finde ich die Atmosphäre sehr entspannend.

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?

Um ihren Alltag einfach mal Alltag sein zu lassen. Die Sorgen zu vergessen. Eine Auszeit zu nehmen und sich abzulenken.

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Godje Wöhler.

Godje Wöhler,
19 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
Seit ich 9 Jahre alt bin.

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
Auf der Bühne kann man mal wer ganz anderes sein ohne Scharm oder ähnliches.

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Meine Schwester Femke hat angefangen zu spielen. Irgendwann kam mein Bruder noch dazu und da wollte ich es auch unbedingt ausprobieren.

Was ist dein Lieblingswort auf platt?
Moin – bleibt für mich wohl immer die freundlichste Begrüßung!

Welcher plattdeutsche Satz ist bei dir hängen geblieben?
Ik mutt gor nix!
Ich muss gar nichts!

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Ich finde es ist eine schöne Abwechslung für einen tollen Abend. Mal anders als ein Kinobesuch etc. Außerdem ist es so schön SpielerInnen auf der Bühne zu sehen, die Spaß haben. Das steckt an 🙂

Hier ist eine unserer Spielerinnen des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Mia-Hanne Wielewicki.

Mia-Hanne Wielewicki,
17 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater? 
Ich spiele Theater seit 2015

Was magst du am liebsten am Theaterspielen?
Am liebsten mag ich am Theater die Gemeinschaft und die Menschen um einen herum. 

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Ich habe bereits in der Grundschule gerne an plattdeutschen Lese Wettbewerben teilgenommen und wurde dann von der Speelkoppel Hoyerswege angesprochen, ob ich nicht bei denen in der Kindergruppe mitspielen möchte.

Was ist dein Lieblingswort in Platt?
Mein Lieblingswort ist Huulbessen das heißt Staubsauger 

Warum sollen die Menschen ins Theater gehen?
Das Besondere am Theater ist das alles, was man anschaut genau in dem Moment passiert. Dadurch macht es jede Aufführung einzigartig. Außerdem gibt es sehr interessante Stücke, die inspirierend wirken können.

Hier ist einer unserer Spieler des Theater An ne Eck aus Ganderkesee zu sehen: Till Dobe.

Till Dobe,
20 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
7 Jahre

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
Der familiäre Umgang und die leuchtenden Gesichter der Zuschauer

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Durch ein Projekt der plattdeutschen Woche in Ganderkesee

Was ist dein Lieblingswort auf platt?
Schietkraam

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?
Melancholische Rolle

Wen möchtest du gern mal kennenlernen?
Christoph Waltz

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?

Weil es Erlebnisreicher ist als vor dem Fernseher zu sitzen

Pia Korona,
24 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
Ich habe schon früh im Kinderchor gesungen & dort jährlich ein Theaterstück aufgeführt. Seit 2010 stehe ich aktiv beim Niederdeutschen Theater in Delmenhorst auf der Bühne.

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
Ich liebe es in neue Rollen zu schlüpfen & sich immer wieder von einer ganz anderen Seite zeigen zu können. Besonders Spaß macht es zu sehen wie die einzelnen Charaktere sich innerhalb der Probenzeit entwickeln & man immer mehr in die Rolle hinein wächst.

Wie bist du aufs Theater spielen aufmerksam geworden?
Durch den Aufruf einer Jugendgruppe der Niederdeutschen Bühne in der Tageszeitung.

Was ist dein Lieblingswort auf platt?
> Moin < Das ist glaube ein Wort, das jeder kennt & schon mal benutzt hat. Ich finde es so schön passend, weil wir dadurch auch im Alltag die plattdeutsche Sprache immer wieder präsent machen. Das Wort ist so schön kurz, aber auch mal leicht auf der Straße dem Gegenüber zugeworfen, worüber sich doch jeder freut!

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?
Ich mag es Rollen in Stücken zu bekommen, die nicht in der Gegenwart spielen, sondern an frühere Zeiten angelehnt sind. Diese bringen immer eine besondere Herausforderung mit sich, da man beispielsweise sehr stark die Gestik & Mimik passend zur jeweiligen Epoche herausarbeiten muss & sich mit den Rollenbildern intensiver beschäftigt.

Wen möchtest du gern mal kennenlernen?
Matthias Schweighöfer, da ich glaube ich jeden seiner Filme gesehen habe & seine schauspielerische Art sehr mag. Aber am allerliebsten würde ich als großer Fan von Joshua Kimmich ihn gerne mal außerhalb vom Spielfeld treffen.

Welcher plattdeutsche Satz ist bei dir hängen geblieben?
Da fällt aus dem letzten Stück der Satz „Wenn se di as Tippelbroder insperrt, vergeet nich, us een Postkaart to schrieven“ ein.

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Im Theater kann man dem Alltag entfliehen. Man hat Spaß, lacht & fiebert meistens ab der Öffnung des Vorhangs mit dem gesamten Ensemble mit. Anders als im Kinosaal ist das Publikum bei uns ein wichtiger Teil & gehört mit zum Stück dazu. Auch das ist das besondere am Theater spielen: das improvisieren & das aufeinander reagieren! Ich glaube das macht uns Schauspielerinnen am meisten Spaß! Keine Aufführung ist identisch & man muss sich immer wieder neu in seine Rolle finden. Das Publikum hat so die Chance auf ein unvergesslichen & vor allem einmaligen Theaterabend.

Unsere Leitung

Martina Brünjes,
47 Jahre

Wie lange spielst du schon Theater?
Ich habe schon im Kindergartenalter auf der Bühne gestanden, also bannig lang.

Was magst du am liebsten am Theater spielen?
In die verschiedenen Rollen schlüpfen, weg vom Alltag. Verrücktes ausprobieren.

Wie bist du aufs Theaterspielen aufmerksam geworden?
Ich war im Kindergarten ein Stern im Märchen „Sterntaler“. Seitdem hat mich die Bühne nicht mehr losgelassen. 2019 konnte ich endlich diese Liebe zu meinem Beruf machen.

Was ist dein Lieblingswort auf platt?
Bregenklöterig.

Was möchtest du gern mal spielen? Hast du eine Traumrolle?
Ich liebe Schauspiele, ernste Stücke. Derzeit inszeniere ich hauptsächlich, hoffe aber zu einem anderen Zeitpunkt wieder einmal selbst auf der Bühne zu stehen – dann vielleicht in einer wunderbar bösen Rolle.

Wen möchtest du gern mal kennenlernen?
Rufus Beck und Robin Williams, aber da bin ich leider zu spät dran.

Welcher plattdeutsche Satz ist bei dir hängen geblieben?
Ich liebe letzte Sätze von Stücken. Sie runden einen Theaterabend ab, sind bedeutungsschwanger und häufig der wichtigste Satz im ganzen Stück.

An welchem Ort möchtest du mal spielen?
Ohhh, es gibt viele spannende Orte, die darauf warten, „bespielt“ zu werden. Es muss nicht immer eine klassische Bühne sein. Bannig freuen würde ich mich darüber, wenn ich eines Tages im Ohnsorg-Theater sitze und auf der Bühne eines meiner Stücke gespielt werden würde.

Warum sollen die Menschen in´s Theater gehen?
Man sollte sich öfter mal verzaubern lassen, ohne große Hollywood-Special-Effekts. Ein pures, echtes Theatererlebnis, anschließend den Abend mit einem Glas Wein ausklingen lassen und mit Freunden über das Stück sprechen. Das ist entschleunigen vom Alltag …

Kontaktiere uns hier.

E-Mail: info-eck@theater-ganderkesee.de

Instagram: @theater_ganderkesee

Diese Seite wurde erstellt von Femke Wöhler.
Weitere Infos unter www.femke-woehler.com